Service-Telefon

+49 (0)000 000 00 00

Willkommen an der A 3 Regensburg

Sechsstreifig in die Zukunft

Mit dem Ausbau der Bundesautobahn A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof erhält eine der bedeutenden Verkehrsachsen Deutschlands und wichtige Lebensader Regensburgs zukünftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung. Während der sechsjährigen Bauzeit wird die rund 15 Kilometer lange Strecke so erweitert, dass sowohl der Regionalverkehr als auch der Reise- und Fernverkehr eine moderne und leistungsfähige Autobahn nutzen können. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden, darunter die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting. Die vierspurige Nutzung der A 3 wird während der gesamten Bauzeit bis auf wenige Einschränkungen möglich sein. Um die Belastungen für Anwohner, Berufstätige, Reisende sowie die ansässigen Unternehmen so gering wie möglich zu halten, wurde bei der Planung dieses komplexen Bauvorhabens ein mit allen beteiligten Partnern abgestimmtes Konzept erstellt. Umleitungen, Staus und Lärmbeeinträchtigungen sind dennoch unvermeidbar und erfordern Geduld von den Anwohnern und den Verkehrsteilnehmern. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Bauvorhaben, zu den einzelnen Bauabschnitten sowie den zu erwartenden Einschränkungen.

Aktuelles

Aktuelle Baustellen

Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Sie dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und wünscht eine gute und sichere Fahrt.

Aktualisierung: 17.2., 14:00 – Vollsperrung aufgehoben

Aktualisierung, Sonntag, 17. Februar 2019, 14:00: Vollsperrung der A 3 zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof in beiden Fahrtrichtung aufgehoben

Die Abbrucharbeiten an den querenden Brücken Unterislinger Weg und Kreuzhofstraße konnten planmäßig durchgeführt und soweit abgeschlossen werden, dass die A 3 zum angekündigten Zeitpunkt 14 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet werden konnte. Zuvor konnten ab 13:30 Uhr schon einzelne Teilabschnitte für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Baustellen, den Kolleginnen und Kollegen der Polizei und den Kameradinnen und Kameraden des THW für ihren großartigen, koordinierten Einsatz. Ebenso gilt ein großer Dank den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern der Umleitungsstrecken für ihr Verständnis und ihre Geduld.

Für den Abbruch der Brücken Unterislinger Weg und Kreuzhofstraße war die A 3 von Samstagabend, den 16. Februar 2019 ab 20:30 Uhr bis Sonntagnachmittag, 17. Februar 2019 um 14.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof voll gesperrt.

Die Autobahndirektion nutzte die Vollsperrung, um Instandhaltungs-, Markierungs- und Reinigungsarbeiten im Ausbaubereich durchzuführen. So konnten diese Maßnahmen ohne zusätzliche Beeinträchtigung des Verkehrs durchgeführt werden.

Der regionale Verkehr wurde umgeleitet – dem überregionalen Verkehr wurde mittels LED-Beschilderung eine weiträumige Umfahrung des Bereiches empfohlen.

 

ab 28.1.: Sperrungen der Brücken Unterislinger Weg und Kreuzhofstraße

Ab Montag, den 28. Januar 2019, werden für den Ausbau der A 3 bei Regensburg zwei Brücken für den querenden Verkehr gesperrt. Dabei handelt es sich um die Überführung des Unterislingers Wegs über die A 3 in Innenstadtlage sowie um die landwirtschaftliche Brücke Kreuzhofstraße südlich des Gewerbegebiets Kreuzhof. Die Sperrungen bereiten den Abbruch und Neubau der Brücken vor, um Platz für die Verbreiterung der A 3 um eine zusätzliche Spur in jeder Fahrtrichtung zu schaffen. Die beiden Brückenneubauten sollen bis Ende November 2019 fertiggestellt sein. Nach dem gleichen Prinzip waren 2018 bereits vier Brücken entlang des Ausbauprojekts erneuert worden.

Für den die Autobahn kreuzenden Verkehr ist jeweils eine beschilderte Umleitungsstrecke eingerichtet. Umleitungskarten stehen unter SERVICE zur Ansicht und zum Download bereit.
Weitere Informationen zu den Umleitungen des RVV finden Sie unter: www.rvv.de/umleitungen

Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

Der Verkehr auf der Autobahn ist von den Sperrungen der Brücken nicht betroffen.

Vorfristiger Start der Bauarbeiten zur Fahrbahnverbreiterung zwischen AS Neutraubling und AS Rosenhof

Günstige Witterungsbedingungen sowie die fristgerecht erledigten Vorarbeiten machten es möglich, mit den Bauarbeiten zur Fahrbahnverbreiterung zwischen der Anschlussstelle Neutraubling und dem Bauende östlich der Ansschlussstelle Rosenhof vorfristig zu beginnen.
Als erste Maßnahme wurde in der Nacht vom 16. auf den 17. Januar 2019 der Verkehr in südlicher Fahrtrichtung (Richtung Passau) nach außen auf den Standstreifen gedrückt. In der Nacht vom 22. auf den 23. Januar wird der Verkehr von der nördlichen Fahrbahn (Richtung Nürnberg) auf die südliche Fahrbahn verlegt. Im Anschluss beginnen unmittelbar die Bauarbeiten auf der Nordfahrbahn: Die Schutzplanken werden zurückgebaut und das Entfernen des Fahrbahnbelags startet. Innerhalb der Verkehrsführung werden alle 4 Fahrstreifen offengehalten. Es gilt ein Tempolimit von 80 km/h.

Oktober 2018 bis Februar 2019: Rodungsarbeiten entlang der Ausbaustrecke

Von Dienstag, 9. Oktober 2018 bis Februar 2019 werden umfangreiche Rodungsarbeiten vorgenommen. Die Arbeiten entlang der Ausbautrecke sind notwendig für die sechsspurige Verbreiterung, die Errichtung der Lärmschutzanlagen sowie für das Verlegen von Versorgungsleitungen.

Die Gehölzarbeiten finden entlang der gesamten Ausbaustrecke statt. Schwerpunkte sind der Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Neutraubling und dem Bauende östlich der Anschlussstelle Rosenhof sowie zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität – jeweils auf beiden Seiten der Autobahn.

Von Montag, 22. Oktober 2018 bis Freitag, 26. Oktober 2018 kommt es in Fahrtrichtung Passau auf Höhe des Universitätsklinikums Regensburg sowie in Fahrtrichtung Nürnberg vor dem Autobahnkreuz Regensburg jeweils in der Zeit von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu temporären Sperrungen der durchgehenden Ausfahrtstreifen. Die Ausfahrten selbst sind von den Sperrungen nicht betroffen. Die Fahrspurwegnahmen sind notwendig, um Arbeits- und Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Hintergrund zum Rodungszeitraum:
Für den Ausbau notwendige Baum- und Gehölzfällarbeiten finden zum Schutz brütender Vögel außerhalb der Brutzeit statt. Also nur zwischen dem 1. Oktober und 28. bzw. 29. Februar. Zum Schutz von Fledermäusen, die Baumhöhlen als Unterkunft nutzen, werden die zu fällenden Gehölze vor Baubeginn durch einen Fledermausspezialisten begutachtet. Dieser ist auch anwesend, sollte das Fällen von Bäumen notwendig sein, die von Fledermäusen bewohnt werden bzw. bewohnt werden können. Eventuell vorhandene Tiere werden dann umgesiedelt. Aus Rücksicht auf Reptilien in Winterstarre starteten beispielsweise die Baumaßnahmen auf offenen Böschungen und Flächen des Bahngeländes ausschließlich zwischen Mitte Mai und Mitte September.

Neubau Bahnbrücke Burgweinting

Im Bereich der Bahnbrücke Burgweinting wurden am 18. April 2018 die beiden nördlichen Spuren der Richtungsfahrbahn Nürnberg auf die südliche Richtungsfahrbahn Passau umgelegt. Damit konnten die Arbeiten für den sechsstreifigen Neubau der nördlichen Brücke beginnen. Die geplante Bauzeit für die Erneuerung dieses Schlüsselbauwerks beträgt vier Jahre. Im Baustellenbereich ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h eingerichtet. Während des Neubaus der Brücke bleiben grundsätzlich alle vier Fahrspuren der A 3 für den Verkehr erhalten.

Ausbauprojekt

Der Ausbau der A 3 bei Regensburg ist ein komplexes Vorhaben. Auf rund 15 Kilometern erfolgt die Erweiterung auf insgesamt sechs Spuren. 16 Brücken werden neu gebaut, über 400.000 Quadratmeter Asphalt verbaut. Erfahren Sie in unseren beiden Filmen in kompakter Form, was geplant ist und wie der Fahrbahnausbau oder die Erneuerung von Brücken konkret umgesetzt werden.

Deutschsprachige Untertitel sind verfügbar: Zum Aktivieren klicken Sie auf das Symbol „CC“ in der Steuerungsleiste des Videofensters und wählen Sie „Deutsch“

Informationen für

Pendler/innen und Fernverkehr

Während der gesamten Bauzeit ist die vierspurige Nutzung der A 3 bei Regensburg bis auf wenige Einschränkungen möglich. Allerdings müssen während der Bauarbeiten die bisherigen Fahrspuren verschmälert und das Tempolimit auf 80 km/h herabgesetzt werden. Rechnen Sie im Abschnitt Regensburg mit verlängerten Fahrzeiten und Staus.

Unternehmen

Durch den Neubau der überführenden Brücken sowie kurzzeitigen Vollsperrungen der Autobahn sind Unternehmen von den Ausbauarbeiten der A 3 betroffen. Bitte beachten Sie verlängerte Wegzeiten bei der An- und Abfahrt nach Regensburg sowie Verzögerungen durch mögliche Staus im Berufsverkehr. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Umleitungen und Baustellen.

Besucher/innen

Touristen und Besuchern der Stadt Regensburg wird empfohlen, sich frühzeitig über mögliche Verkehrseinschränkungen zu informieren. Bitte rechnen Sie insbesondere in den Stoßzeiten des Berufsverkehrs (7:00 bis 8:30 Uhr und 16:30 bis 18:30 Uhr) mit Staus und längeren Fahrzeiten. Eine Alternative zum Auto sind die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs.

Anwohner/innen

Während der rund sechsjährigen Bauzeit kommt es für Anwohner beidseits der A 3 zu zeitweisen Verkehrseinschränkungen. Auch sind Beeinträchtigungen durch die Baustellen leider unvermeidbar. Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, diese Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnern für ihr Verständnis. Bitte achten Sie auf aktuelle Hinweise zu  Baustellen unter Aktuelles und auf die aktuellen Umleitungskarten unter Service.