Service-Telefon

+49 (0)000 000 00 00

Pressemitteilung 09/19

A 3 Nürnberg – Passau: 6-streifiger Ausbau bei Regensburg

Aussichtsfläche zum Brückenabbruch Unterislinger Weg: Samstag, 16. Februar 2019, ab 21 Uhr, nahe der Continental Arena • Ausweitung der Vollsperrung für wenige Stunde bis Anschlussstelle Wörth a.d.D./Wiesent: Sonntag, 17. Februar zwischen Mitternacht und zirka 7 Uhr • Erklärfilm zum Strecken- und Brückenbau ab heute online

München, 14. Februar 2019

Von Samstagabend, 16. Februar 2019, ab zirka 20:30 Uhr bis Sonntagnachmittag, 17. Februar 2019, um zirka 14 Uhr werden für den sechsstreifigen Ausbau der A 3 die Überführungen Unterislinger Weg und Kreuzhofstraße abgebrochen.

Vertreter/innen der Medien und interessierte Bürger/innen erhalten die Gelegenheit, einen Teil der Abbrucharbeiten vor Ort zu verfolgen. Hierfür richtet die Auto-bahndirektion an der Brücke Unterislinger Weg am 16. Februar 2019 ab 21 Uhr einen zentralen Aussichtspunkt ein, von dem aus sich der Abbruch der Brücke mit schwerem Gerät beobachten lässt. Abbruchbagger zerlegen hier in dieser Nacht 2.800 Tonnen Beton und 110 Tonnen Baustahl.

Zwischen 22:30 und 0:30 Uhr werden Fachleute der Autobahndirektion Südbayern als Interviewpartner zur Verfügung stehen. Der Platz auf der Plattform ist begrenzt.

Wann:   16. Februar 2019, ab 21 Uhr

Wo:     Überführung Unterislinger Weg am Parkplatz Continental Arena, 93053 Regensburg

Der Aussichtspunkt wird nur aus Richtung Süden erreichbar sein. Die Parkplätze Teilfläche P1 der Continental Arena können genutzt werden.

Für Rückfragen zur Vor-Ort-Berichterstattung steht Ihnen das Team von NeulandQuartier zur Verfügung: regensburg@neulandquartier.de

 

Während der Vollsperrung Anpassung der Verkehrsführung an der Kreuzung Odessa-Ring/Landshuter Straße/Bajuwarenstraße

Für den Abbruch der Brücken ist die A 3 von Samstagabend, den 16. Februar 2019 ab zirka 20:30 Uhr bis Sonntagnachmittag, 17. Februar 2019 um zirka 14.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof voll gesperrt. Nicht auf- bzw. abfahren kann man in dieser Zeit an den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting, Regensburg-Ost und Neutraubling.

Der regionale Verkehr wird in Fahrtrichtung Nürnberg über eine ausgeschilderte Route über die Staatsstraße 2660 (ehemals B 8), den Odessa-Ring sowie die Bajuwaren- und Johann-Hösl-Straße umgeleitet. In Fahrtrichtung Passau führt die Umleitung über die Franz-Josef-Strauß-Allee, Landshuter Straße, den Odessa-Ring und die Staatsstraße 2660 (ehemals B 8).

Um den Verkehrsfluss an der Kreuzung Odessa-Ring/Landshuter Straße/Bajuwarenstraße im Stadtgebiet Regensburg während der Umleitungsphase zu optimieren wird der querende Fuß- und Radverkehr über den Übergang Benzstraße umgeleitet. Zudem kann der stadtauswärtige Verkehr auf der Landshuter Straße nicht nach links in den Odessa-Ring abbiegen. Auch von der Bajuwarenstraße aus ist das Geradeausfahren in den Odessa-Ring während der Umleitungsphase nicht möglich.

Ausweitung der Vollsperrung für wenige Stunde bis Anschlussstelle Wörth a.d.D./Wiesent

Ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden zirka 7 Uhr wird die Vollsperrung für einige Stunden in den Fahrtrichtungen abwechselnd zusätzlich den Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth a.d.D./Wiesent betreffen. Zu diesem Schritt hat sich die Autobahndirektion in Abstimmung mit der Polizei entschieden, um im Baustellenbereich östlich der Anschlussstelle Rosenhof dringend notwendige Reparaturen der gelben Baustellenmarkierungen durchzuführen. Zum vorzeitigen Baubeginn im Januar wurde die Markierung aufgebracht – aufgrund der Temperaturen haftet sie erwartungsgemäß nicht so gut, wie zur warmen Jahreszeit. Um die Bauzeit von sechs Jahren einhalten zu können, musste jedoch unüblicherweise im Januar mit dem Streckenbau begonnen und die Baustellenmarkierung aufgebracht werden.

Für den Fernverkehr empfiehlt die Autobahndirektion eine großräumige Umfahrung.

Entsprechende Umleitungskarten stehen unter www.a3-regensburg.de/service zur Ansicht und zum Download bereit.

 

Wichtiger Hinweis: Die für den Individualverkehr gesperrte A 3 wird während der Arbeiten von Baufahrzeugen und schweren Lkw befahren – unbefugtes Betreten der Fahrbahn ist lebensgefährlich.

 

Erklärfilm zu Streckenbau- und Brückenbaukonzepten ab heute online

Auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de unter AKTUELLES hat die Autobahndirektion Südbayern heute den zweiten Erklärfilm zum Ausbauprojekt veröffentlicht. Weil der Verkehr der A 3 während der Verbreiterung der Fahrbahnen von vier auf sechs Spuren mit jeweils zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung aufrechterhalten werden muss, erfolgt die Verbreiterung der Fahrbahnen abschnittsweise in abgestimmten Schritten. Insbesondere dieses spezielle Baukonzept wird im neuen Erklärfilm erläutert. Darüber hinaus informiert er über das Baukonzept für die notwendigen Erneuerungen der querenden Brücken und der Brücke über die Bahngleise bei Burgweinting.